Sonntag, 1. November 2015

(Reihenrezension) Selection von Kiera Cass

Kaufen | Leseprobe
Kaufen | Leseprobe
Kaufen | Leseprobe






Selection, ist doch eigentlich der absolute Mädchentraum. Schöne Kleider, ein Schloss, Prinzen und Prinzessinnen... genau das, wovon ich als kleines Mädchen immer geträumt habe. Auch die Cover zieren wunderschöne Kleider, die ich wirklich alle unheimlich gerne in meinem Kleiderschrank hängen hätte.  Kiera Cass' Reihe lässt einen wenigsten für ein paar Bücher diesen Traum durch ihre Protaginistin America Singer leben, auch wenn einem als Leser schnell klar wird, dass nicht immer alles nur Glitzer und Sonnenschien ist, sondern dass dahinter auch viele dunkle Geheimnisse lauern. An sich hat mir daher die Idee der Autorin sehr gut gefallen und es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht, einmal Prinzessin sein zu dürfen. 
Allerdings gibt es auch einige Punkte, die mich sehr an dieser Reihe gestört haben. Mit America zum Beispiel wurde ich lange nicht so richtig warm, ständig war sie nur am meckern, während alle Menschen in ihrem Umfeld ihr immer wieder gesagt haben, wie toll und hübsch sie doch wäre - das nervt auf Dauer ein wenig. Des weiteren sind mir beim Lesen einige grobe Unlogiken in der Geschichte aufgefallen, ich finde da hätte ruhig ein Lektor noch mal drüber gehen können, ein Nebensatz hätte schon gereicht, um das auszubesssern. Kiera Cass' Ansätze, in denen sie versucht hat etwas politisch in dieser Reihe zu werden, fand ich auch sehr gut, allerdings hätte auch hier noch mal jemand mit etwas mehr Lebenserfahrung drüber gehen sollen, so wirkte das ganze doch eher wie ein lascher Versuch von jemandem, der leider nicht so viel Ahnung von Politik hat bzw. sich nicht allzu detailliert damit auseinander gesetzt hat. 
Positiv anzumerken ist jedoch, dass ihr Schreibstil sehr angenehm ist und man dadurch äußerst schnell durch alle drei Bücher kommt, und am Ende insofern auch nicht enttäuscht wird, als dass alles seinen gelungenen Abschluss findet und man nicht das Gefühl hat, sie hätte beim letzten Buch keine Lust mehr gehabt (wie es ja bei viele Trilogien so ist). Mir hat das dritte Buch sogar am besten gefallen.








Eine ganz nette Reihe für zwischendurch, die einen Mädchentraum wahrwerden lässt, leider ohne dabei die politisch kritischen Ansätze näher auszuführen. 

Insgesamt vergeben ich drei von fünf Schmetterlingen





3 Kommentare

  1. Hi, ich habe auch die drei Bände von der Selection-Reihe gelesen und es war ein Traum. Dann habe ich ganz ganz lang auf den vierten Band gewartet...als er dann raus kam hatte ich noch einige andere Bücher zu lesen, in dieser Zeit haben meine Freundinnen gelesen und mir die grobe Handlung erzählt, aber so richtig durchringen den Band zu lesen kann ich mich nicht.😖😞😔

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, bei mir ist es genauso nur das mir keiner die Handlung erzählt hat.😖😎

      Löschen
    2. Oh dan kann ich verstehen 😕 wenn man vorher schon weiß, was passiert, ist die halbe Freude schon weg...

      Löschen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten!

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein