Sonntag, 12. April 2015

(Gedanken) Musik beim Lesen





Hallo meine Lieben,
heute möchte ich mal wieder ein paar Gedanken mit euch teilen, diesmal zu dem Thema Musik beim Lesen.






Hört ihr Musik, wenn ihr lest? Nein? Ich schon. Für mich gehört das einfach dazu. Fast so wie atmen könnte man schon sagen. Ich lese nämlich eigentlich nie, ohne nicht dabei auch Musik zu hören.
Für mich ist das dann wie so eine Art Hintergrundrauschen, das meine Gedanken und Emotionen begleitet und mir manchmal auch hilft, mich in ein Buch einzufühlen.
Vielleicht sollte man dazu noch sagen, dass ich keinen besonderen Musikgeschmack habe. Ich höre viel Mainstream, aber auch gerne kleine Künstler, die noch nicht jeder kennt, generell orientiert sich das aber eher in dem Beriech Pop und R&B/Soul.
 




Langsame und leise Musik höre ich gerne bei Romanen. Bei Thrillern, Dystopien oder Humorvollen Büchern ist das wiederrum total egal für mich. Da darf es alles sein, was grade im Radio läuft.

Musik also. Ohne sie, ist es schon fast zu still für mich und ich habe oft das Gefühl, dass die Worte des Autors sich ganz anders und viel intensiver entfalten, wenn man sie durch eine Melodie gebleitet. Musik ruft schließlich auch immer Gefühle hervor und bei mir immer die passenden, zu dem jeweiligen Buch oder der Szene. Auf der anderen Seite hilft es mir aber auch abzuschalten, mich total in die Geschichte fallen zu lassen und alles um mich herum zu vergessen.

Das schöne dabei ist auch, dass wenn ich einen Song besonders oft gehört habe, dieser mich immer an ein bestimmtest Buch erinnert. So muss ich jedes Mal wenn ich "Treading Water " höre an Splitterfasernackt denken, ein sehr bewegendes Buch, was einem nicht so schnell aus dem Kopf geht. Oder "She Wolf" erinnert mich immer an Bis(s) zur Mittagsstunde.
 
Ich persönlich finde das sehr schön, und für mich macht es das Lesen noch intensiver.

Wie sieht das bei euch aus? Hört ihr Musik beim Lesen? Habt ihr auch so Verbindungen zwischen Songs und Büchern?






3 Kommentare

  1. Ein interessanter Beitrag^^ Also ich höre keine Musik beim Lesen. Klar wenn nebenher das Radio läuft oder so, dann kann ich mich dennoch aufs Lesen konzentrieren, gleiches Prinzip als wenn Leute neben mir reden. Aber ich suche mir die Musik nicht selbst bewusst aus. Ich finde mich eher so vollkommen in die Geschichte ein und genieße sie.
    Es gab bisher nur ein Buch, wo ich nebenher Musik gehört habe. Da hat sich die Geschichte so gezogen, aber ich wollte wissen, wie es zum Ende hin aufgelöst wird, also hatte ich nebenher etwas Musik laufen, nichts bestimmtes, und es hat gefluppt^^

    Liebe Grüße,
    Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe lange Zeit beim Lesen Musik gehört, aber irgendwann bemerkt, dass ich ohne Musik viel besser lesen kann. Da werde ich von nichts abgelenkt, bin nur in der Geschichte und verpasse nichts, weil meine Gedanken noch halb in der Musik hängen ;)
    Hin und wieder schalte aber auch ich noch beim Lesen Musik ein, manchmal ist man einfach in der Stimmung dafür :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Welches Lied läuft da gerade auf deinem Handy? Deine Handyquali ist jetzt nicht sooo supi, das mans erkennen könnte hehe :D Aber mit dem Handy oder Kopfhörern würde ich niemals Musik beim Lesen hören, das würde mich irgendwie total stören. Außer beim Bus fahren. Aber das liegt daran, dass ich IMMER Musik höre, wenn ich mit dem Bus oder dem Zug fahre und dann eher nebenbei lese. Aber auch nicht immer, meistens nur wenn ich nachmittags zu irgendwelchen Freunden fahre, die etwas weiter weg wohnen oder halt nach FFM.
    Also wie gesagt höre ich eigentlich nie Musik beim Lesen. Gaaanz selten läuft mal das Radio oder ich mach mal ne CD an. Aber ich mag es auch total, wenn einen dann bestimmte Lieder an Bücher erinnern. Ich habe z.B. zu Weihnachten das Album X von Ed Sheeran bekommen und dann natürlich ganz oft gehört und dabei eben die ersten beiden "Watersong" Bücher gelesen :D

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare machen mich jedes mal aufs Neue glücklich - ganz egal ob Lob, Kritik, Wünsche, Fragen oder eine Äußerung zum Post darüber.
Also keine Scheu - ich freue mich und werde natürlich auch antworten!

By the way: Einen guten Start in den Herbst und ein paar gemütliche Leseabende bei Kerzenschein